Die Trends im Frühjahr/Sommer 2018

 In Trends, Trends: Frisuren, Trends: Kosmetik

Die Trends im Frühjahr/Sommer 2018 fordern unsere temperamentvolle Seite: Es wird stufig, voluminös, locker und frei, aber immer mit einer zeitlosen Eleganz und einem Hauch Glamour.

Damen-Looks

Power-Mähne! Beim unfrisiert wirkenden Dramatic Curls Look sorgt die Stufung der langen Haare in Verbindung mit den plastischen Locken für eine noch voluminösere Wuschelmähne. Das Locken-Bild mit den Kupfernuancen wirkt herrlich wild und sorgt für reichlich Abwechslung.

Eine der schönsten Kurzhaarfrisuren für Frauen ist jetzt der Pixie Cut. Er besticht durch seine Geradlinigkeit und Anmut. Während die Seiten- und Stirnhaare sehr weich geschnitten werden, bleibt der Nacken eher geradlinig. Smooth gelegt, zeigt sich der Pixie Cut von seiner puristischen und cleanen Seite.

Herren-Looks

Mit wenigen Handgriffen zum New Punk! Der Haarschnitt ist optimal für alle Männer, die es auffällig mögen, aber keine Zeit in aufwendige Stylings investieren wollen. Mit dem richtigen Produkt ist diese ungezähmte Frisur schnell mit der Hand gestylt.

Klare Kante zeigen beim Fade Cut! Die Seiten werden bei diesem Trendschnitt über die natürliche Kontur hinaus sehr kurz und akkurat geschnitten, auf Hutlinie wird ein weicher Übergang rasiert. Die Vorderpartie bleibt deutlich länger und bildet den längsten Punkt, wodurch vielfältige Stylingvarianten geschafft werden. Mit einer besonderen Föhntechnik wird der Fade Cut straight und klassisch gestylt und mit einer Softtönung veredelt.

Kosmetik

Beim Tages-Make-up stehen die Elemente der Erde im Mittelpunkt. Natürlichkeit, Zartheit, Klarheit, Schönheit und Ausstrahlung sind die Schlüsselwörter. Inspiriert von den Farben der Savanne zeigt sich dieser Kosmetiklook von seiner cleanen Seite.

Hier können Sie den kompletten Boulevard-Artikel herunterladen und betrachten.

Foto: Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks

Bitte geben Sie den Suchbergiff ein und drücken Sie die Eingabetaste.

SLEEK & WAVY - Trends Herbst/Winter 2017/2018